logo

Computer Generated Imagery

Rhinozeros 3D-Modell unter Stoffdecke

Wo Fotographie und Bildbearbeitung an Grenzen stoßen, werden mit Hilfe der 3D-Animation detaillierte Szenen entworfen. Alle erdenkbaren Materialien erscheinen in vorbestimmter Brillanz. Dafür berechnen Hochleistungscomputer aus verschieden Daten ein realistisches Bild. In diesem Rendering-Prozess werden Schatten, Refektionen, Farben und vieles mehr designed und für ein makelloses Gesamtbild zusammengeführt. Unser CGI-Beispielbild (siehe oben) zeigt ein 3D-Modell unseres Firmenlogos, das von einem Seidentuch verdeckt wird. Durch das Rendern wird jeder Faltenschlag des Stoffmaterials sowie die feinen Reflektionen der Oberfläche in einem realen Szenario (herabfallendes Tuch) nachgestellt. Durch exakte Justierungen des Fallwinkels und der physischen Beschaffenheit der Objekte wird die Szene in einem mehrere Tage andauernden Prozess bis zum finalen Endergebnis wiederholt.

TEILEN

Rhinozeros 3D-Modell unter Stoffdecke

Computer Generated Imagery (CGI)

Wo Fotographie und Bildbearbeitung an Grenzen stoßen, werden mit Hilfe der 3D-Animation detaillierte Szenen entworfen. Alle erdenkbaren Materialien erscheinen in vorbestimmter Brillanz. Dafür berechnen Hochleistungscomputer aus verschieden Daten ein realistisches Bild. In diesem Rendering-Prozess werden Schatten, Refektionen, Farben und vieles mehr designed und für ein makelloses Gesamtbild zusammengeführt. Unser CGI-Beispielbild (siehe oben) zeigt ein 3D-Modell unseres Firmenlogos, das von einem Seidentuch verdeckt wird. Durch das Rendern wird jeder Faltenschlag des Stoffmaterials sowie die feinen Reflektionen der Oberfläche in einem realen Szenario (herabfallendes Tuch) nachgestellt. Durch exakte Justierungen des Fallwinkels und der physischen Beschaffenheit der Objekte wird die Szene in einem mehrere Tage andauernden Prozess bis zum finalen Endergebnis wiederholt.

TEILEN

.